Diese Webseite ist privat nach § 55 Abs. 1 RStV, gestaltet von Dr. Ralph Okon, Anger 97, DE 99880 Teutleben.
Es werden von mir keine cookies verwendet. Es werden durch mich keine Daten von Nutzern erhoben.
Auf die Erhebung von Nutzerdaten durch den Provider (die 1&1 Internet SE und die 1&1 Telecommunication SE sind Unternehmen der United Internet Gruppe) habe ich keinerlei Einfluss.
Über die Datenerhebung und Datennutzung durch den Provider können Sie sich hier informieren.

Powercroco-Speedchallenge 2019


 

          

© Dr. Ralph Okon 12.09.2018

 

Auf vielfachen Wunsch befreundeter Piloten, habe ich mich entschlussen in Fortsetzung der Tradition der bisherigen privaten "Powercrocotreffen" und der ersten 3 "Powercroco-Speedchallenge"s die 4. Powercroco-Speedchallenge vom 21. bis zum 23. Juni 2019 auf dem Verkehrslandeplatz Ballenstedt durchzuführen.

Die folgenden links geben einen kleinen Rückblick auf die Challenge 2016 und ihre Vorbereitung sowie auf die Challenge 2017 und die dabei 2017 und 2018 erreichten Ergebnisse.

Der Flugplatz ist bereits fix gebucht.

Die Bundeskommission Modellflug des DAeC wird wieder die Schirmherrschaft übernehmen und die Challenge in ihren offiziellen Veranstaltungskalender aufnehmen und die Ausschreibung auf ihrer Webseite veröffentlichen.

Das Landesverwaltungsamt Halle hat bereits zugesagt, auch diesmal die notwendige luftrechtliche Ausnahmegenehmigung für diese Veranstaltung zu erteilen.

Auch "Scorpion Powersystems" hat bereits seine Unterstützung als Hauptsponsor der Veranstaltung auch für 2019 zugesagt.

Der Freitag ist wie bereits 2018 wieder mit voller Flugzeit geplant.
Somit ist es recht sinnvoll, die Anreise bereits für Donnerstag abends einzuplanen.

Direkt auf dem Flugplatz Ballenstedt stehen 7 kleine 2-Bett-Bungalows zur Verfügung, die direkt beim Flugplatz für 25€ pro Person und Nacht gebucht werden können.

Geflogen wird bei der Challenge in 4 Klassen:

Für jede der 4 Klassen wird es einen Pokal geben.

Die Challenge richtet sich vor allem an erfahrene Speedpiloten, die austesten wollen, was ihr Modell so "drauf" hat.
In der Szene völlig unbekannte Anfänger ohne jede Reputation hinsichtlich Speedflugerfahrung werden bei dieser Extremveranstaltung nicht als Piloten zugelassen.

Der Nachweis einer entsprechenden Modellflughaftpflichtversicherung, der " Kenntnisnachweis gemäß Luftverkehrsordnung § 21e zum Steuern von Flugmodellen" und die vorgeschriebene Kennzeichnung der Modelle ist Voraussetzung für die Teilnahme.

Interessente Piloten werden gebeten, sich bitte sofort per email unter ralph at powercroco.de voranzumelden.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 Starter begrenzt.
Bekannte Teilnehmer aus 2016, 2017 und 2018 sowie Großspender werden bei der Auswahl bevorzugt behandelt.
Wenn alle Plätze vergeben sind, wird für weitere Interessenten eine Warteliste geführt.
Die teilnehmenden Piloten werden um den 01.11.2019 bekanntgegeben und eingeladen.

Das Startgeld wird auch 2018 wieder altersunabhängig erhoben und diesmal maximal 125€ / Pilot betragen.
Es zeichnet sich aber bereits im Vorfeld ab, dass auch 2019 sehr wahrscheinlich 100€ wieder ausreichen werden.

Auch Spenden zu Gunsten der Veranstaltung sind sehr willkommen!

Für die Unterstützung der Powercroco-Speedchallenge 2018 verwenden sie bitte folgende Kontodaten:

Empfänger: Bundeskommission Modellflug des DAeC
Bank: Nord/LB Norddeutsche Landesbank
IBAN: DE41 250 500 000 002 022 291
BIC: NOLADE2HXXX
Vermerk : Spende für powercroco-speedchallenge2019

Dieses Spendenkonto wird vom DAeC verwaltet, der als gemeinnütziger Verein auch berechtigt ist, Spendenquittungen auszustellen.
Die Modellflugkommission des DAeC wird auch einen nach der abschließenden Rechnungslegung evtl. verbleibenden Überschuss treuhänderisch für die Folgeveranstaltung im Sportjahr 2020 verwalten.

Die Veranstaltung in 2018 konnte Dank der Sponsoren und Privatspender sowie der vielen Helfer bei Organisation und Durchführung zu 100% kostendeckend abgeschlossen werden. Gemäß der Abrechnung der PCSC2018 durch die Geschäftsstelle der BuKo Modellflug stehen so für 2019 bereits 567€ zu Buche.

In 2016 und 2017 wurden aus den Startgeldern und Spendenmitteln ein Satz stabile Alupylone, ein Reservenetzwerkkabel und das Fangnetz nebst Kiste, Aufstellern, Ankern und Zubehör angeschafft.
Auch der Messstreckenpavillon ist eine Sachspende aus 2017.

In 2018 konnte eine komplette Messanlage vom Vorbesitzer ("Speedscene e.V.") aufgekauft werden.

Sämtliches bisher aus den Spendenmitteln angeschaffte Material gehört de facto dem Sportausschuss Rekordflüge der Modellflugkommission des DAeC und wird somit nach Abschluss der PCSC -Veranstaltungsserie auch weiterhin den Speedfliegern zur Verfügung stehen.

 

 

Aktuelle Mitteilungen

17.09.2018
Mit Stand heute sind bereits für alle 30 Startplätze Einladungen vergeben worden, von jetzt an wird eine Warteliste geführt.
Für den Fall, dass wieder Weltrekordversuche durchgeführt werden, hat Michael Thoma seine Unterstützung als Hauptsportzeuge bereits zugesagt.

05.010.2018
Mittlerweile haben sich auch 11 Piloten für die WR-Versuche gemeldet. Durch Doppelstarts umfasst die Startreihe bereits 18 Starter. Damit ist klar, dass die WRV durchgeführt werden.
Der Platz wurde entsprechend gebucht. Auch der Preis dafür ist bereits fest ausgehandelt, so dass - vor allem Dank der letzten Großspende - die Finanzierung der PCSC 2019 im vollen Umfang gesichert ist. Auch der Platzbetreiber hat freundlicherweise Entgegenkommen gezeigt.

16.10.2018
Heute nacht endete die Anmeldefrist für die PCSC 2019.
Insgesamt 36 Piloten haben ihr Interesse signalisiert.

07.11.2018
Alle potenziellen Teilnehmer sollte eine Infomail erhalten haben.
Falls nicht, bitte ich um Rückmeldung!

 

 

Ich möchte hier nochmal allen Helfern und Spendern danken, die bisher das Zustandekommen dieser Veranstaltungsreihe unterstützt haben! Insbesondere danke ich:

- Hauptsponsor Scorpion Powersystems (Hongkong)

 

- Stefansliposhop GmbH

- YGE
- Bressler Elektro- und Sicherheitstechnik GmbH

- dem Großspender, der nicht namentlich erwähnt zu werden wünscht

- Herrn Jan van Tilburg von der Firma Stork -kreative Metalltechnik- , der die Pokale auch für 2019 ausgelasert hat

- Herrn Falk Schwich, Zimmerermeister und Tischler, der die Füsse dafür aus deutscher Eiche dazu gefertigt hat

- Frau Kristina Moldtmann, die wieder die Urkunden herstellen und die Veranstaltung in Foto und Video festhalten wird

- Herrn Kai Koppenburg für seine Spende

- Herrn Marc Rodewald für seine Spende

- Herrn Stefan Vielsack für seine Spende

- allen Speedpiloten, die bereits jetzt ihre tatkräftige Hilfe für die Durchführung der Veranstaltung in 2019 wieder zugesagt haben!